· 

Frankreichs berühmtestes Weihnachtslied

 

Eines der schönsten französischen Weihnachtslieder dürfte ganz gewiss jeder kennen. Im Adventsgottesdienst und Weihnachtsgottesdienst, wenn uns die Orgel oder das Musikteam besinnlich begleitet und alle stimmungsvoll 

Gloria in excelsis Deo 

singen, tun es gewiss viele Franzosen gerade auch. 

Aber wusstest Du, dass dieses Lied aus Frankreich stammt? 

 

Les Meine anges dans nos campagnes
ont entonné l’hymne des cieux;
et l’écho de nos montagnes
redit ce chant mélodieux.

Gloria in excelsis Deo!
Gloria in excelsis Deo!

Bergers, pour qui cette fête?
Quel est l’objet de tous ces chants?
Quel vainqueur, quelle conquête
mérite ces cris triomphants?

Gloria in excelsis Deo!
Gloria in excelsis Deo!

Ils annoncent la naissance
du libérateur d’Israël;
et pleins de reconnaissance
chantent en ce jour solennel.

Gloria in excelsis Deo!
Gloria in excelsis Deo!

 

Im 19. Jahrhundert wurde das Lied von dem in Paris geborenen Jesuiten und Kirchenmusiker Louis Lambillotte  komponiert und war schnell fester Bestandteil der Adventszeit. (Wohl 1842)

Erst im 20.Jahrhundert gab es mehrere deutsche Übersetzungen.

Die bekannteste Version kam von Otto Abel und steht im evangelischen Gesangbuch. 

Interessant, nicht wahr? 

 

Vermutlich kam das Lied im zweiten Weltkrieg von französischen Soldaten gesungen nach Deutschland und etablierte sich. 

 

 

Hört, der Engel helle Lieder

klingen das weite Feld entlang,

und die Berge hallen wider

von des Himmels Lobgesang:

Gloria in excelsis Deo.

 

   Hirten, warum wird gesungen?

OhSagt mir doch eures Jubels Grund!

Welch ein Sieg ward denn errungen,

den uns die Chöre machen kund?

Gloria in excelsis Deo.

 

  Sie verkünden uns mit Schalle,

dass der Erlöser nun erschien,

dankbar singen sie heut alle

 

an diesem Fest und grüßen ihn.

Gloria in excelsis Deo.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0