Happy Fairytale - Ein märchenhafter Geburtstag trotz Quarantäne

*enthält unbezahlte Werbung

Alle kleinen Mädchen träumen gerne.

Als der Lock-Down eintraf, war meine Tochter unheimlich traurig darüber, dass sie dieses Jahr ihren Geburtstag nicht wie immer feiern kann. 

Bisher feierten wir die Kindergeburtstage immer groß. Wir lieben dieses Event. Sei es auf dem Pferdehof oder beim Picknick im Schwetzinger Schlossgarten. Ja und letztes Jahr holten wir Paris nach Hause. 

Daher überlegte ich mir dieses Jahr, im familiären Kreis, etwas besonderes für sie  

Wir entführten Sie in den Märchenwald. 

Meine Tochter ist eine richtige Leseratte. Sie liest den Großteil des Tages über und so kam es, dass sie auch viele Märchen gelesen hat.

In den ersten Tagen der Krise schauten wir auch einige Märchenfilme miteinander an und träumten uns in andere Welten. 

Once upon a Time - Der verwunschene Märchenwald

Dadurch kam mir die Idee, ihr den Märchenwald nach Hause zu holen.

Alle möglichen Märchen sollten vertreten sein...und das beste, sie durfte nichts ahnen. 

Schon an den Tagen vor dem Festtag bereiteten ihre Brüder und ich in jeder freien Minute eine Überraschung  für diesen Tag vor.

Das Bemalen von Kanne und Tasse und das Gesicht der Uhr  "Herrn Unruh" 

aus "Die Schöne und das Biest"



Der Spiegel von Schneewittchen samt Äpfel in knallrot. 


 

 

Ein Handtheater, dass die Szene aus Peter Pan nachstellte. Dieses fertigte ich selbst an.

Die roten Schuhe aus dem Zauberer von OZ.

Bohnen von der Bohnenranke und die nervige Erbse der Prinzessin. 

Schilder die in jedes Märchenland führten und somit den Garten verzierten. 

 

Einhörner im verwunschenen Märchenwald und die Accessoires von Alice im Wunderland

Guten Morgen kleine Prinzessin

Wir erstellten einen Tagesplan, damit kein Moment der Traurigkeit entstehen kann.

 

 

Am Vorabend als alle schon schliefen "verzauberte" ich die Küche in ein Märchenland. 

Im ganzen Haus stellten wir Märchen nach, wie Aschenputtel oder mit Puppen Rotkäppchen 

Der Morgen begann mit Geschenke auspacken. Die Verpackung griff natürlich das Märchen auf.

 

Danach ging es zu den geliebten 'Einhörnern", welche meine Tochter immer wieder bezaubernd findet....Reiten auf dem Pferdehof.  Die Feen schwirten dabei durch die wunderbare Natur des Hofes ;-)

Zauberhaft nicht wahr?!

Als wir zurück kamen, durfte sie zuerst mit Arielle im Pool schwimmen und danach ein Kostüm im Stil des Films anziehen.

In der Zwischenzeit bereitete ich den nächsten Halt vor. 

Alice im Wunderland

Es ging ins Wunderland

Der Tisch auf dem Rasen passend gedeckt. Mit allen Schildern zu jedem Märchenland. 

Samt Überraschungsgast, ihrer Oma. Selbstverständlich mit den momentanen Abstandsregeln und nur im Freien, aber die Freude war groß.

So groß, dass die Omi eine schöne Weile geblieben ist und meine Tochter nach dem Besuch und dem ereignisreichen Tag sehr müde war und irgendwann eingeschlafen ist. Den Ball haben wir auf einen späteren Zeitpunkt verschoben. 

Ihr Papa hatte geladen. Er im Smoking, sie im Ballkleid, tanzen wie im Märchen.

Das werden wir die nächste Zeit noch nachholen, denn märchenhafte Tage im verwunschenen Haus feiern wir auch außerhalb des Geburtstags immer wieder gerne. 

So ein schöner Tag. Meine Prinzessin lauscht ihrer Omi zu. Das Geschenk kam nämlich aus fernen Welten, den Cayman Islands und wurde persönlich mit dem Schiff hergebracht.🦄⛵

Ja, selbst während ungewöhnlichen Zeiten sind ungewöhnliche Geburtstage möglich. 



*Alle Produkte in diesem Artikel wurden selbst bezahlt. Dieser Artikel ist frei von Kooperationen und alle Ideen und Photos stammen von mir. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

 

 

Mein Name ist Daniela und ich arbeite als freie Autorin. (Link zu meiner geschäftlichen Homepage) 

Als verheiratete Mutter von drei Kindern, kam ich im Herbst 2019 aufgrund meiner französischen Wurzeln, auf die Idee Deutschlands erstes Deutsch-Französisches Familienmagazin mit dem Schwerpunkt Frankreich, Lifestyle, Stil und christlichem Glauben zu launchen. 

Aber er hat sich weiterentwickelt. 

Nun habe ich Europas ersten Blog über den neuesten Trend, dem Grandmillennial Style

 

 

Lasst Euch inspirieren von den schönsten Seiten beider Länder und darüber hinaus.

Eure

𝓓𝓪𝓷𝓲𝓮𝓵𝓪

 

 

 

  

FR    

Bonjour, 
 je m´apelle Daniela et je travaille en tant que rédactrice indépendante. 

En tant que mére mariée de trois enfants, en raison de mes racines francaise, j`ai eu l`idee de lancer le premier magazine familial franco - allemande à l`automne 2019, avec un accent sur la France, le style de vie, le style grandmilleniare, le style et la foi chrétienne. Laissez-vous inspirer par les plus beaux côtés de deux pays et au-delà.

Bien à vous

Daniela


My Author business


Impressions about our Grandmillannial Living


Guestbook

Kommentare: 1
  • #1

    Damaris (Montag, 21 Dezember 2020 22:09)

    Liebe Daniela,

    vor kurzem bin ich auf deinen Blog gestoßen. Einmal, weil auch ich diesen Lebensstil ganz irdisch pflege und Frankreich sehr liebe, aber vor allem hat es mich zutiefst gefreut, in dir eine Schwester im Glauben an unseren Herrn und Heiland Jesus Christus gefunden zu haben. Seitdem schaue ich noch lieber vorbei.
    Ich möchte dich hiermit ermutigen, weiter so zu schreiben wie du es tust! Es war vielleicht nie nötiger als aktuell! Möge ER dich und vor allem das Geschriebene segnen!
    ER kommt bald!!
    Liebe Grüße aus dem Ruhrgebiet