· 

Les Garcon - Die schönste klassische Jungenmode

Als Mama von zwei Buben ist mir eines aufgefallen. In Deutschland kommt die klassische Bubenmode einfach zu kurz. Hauptsache praktisch und sauber, sagte mir meine Schwester einmal und wir kicherten beide, da es oft stimmt. Ausnahmen bestätigen aber natürlich immer die Regel. 


So, und dann sind wir auch schon in Frankreich.

Als mein erster Sohn geboren wurde, war dieser Missstand noch viel ausgeprägter als heute. Meine Mutter, Halbfranzösisin, ist schon mit uns gerne ins angrenzende Elsass zum einkaufen gefahren und ich folgte ihrem Beispiel. Die ersten Jahre kleidete ich meinen Sohn fast ausschließlich dort ein.

Heute ist es zum Glück einfacher, denn nicht jeder hat die Möglichkeit alle paar Wochen die Grenze zu passieren. Corona macht es aber auch den Grenznahen schwer. Aber schön dass man online mittlerweile so einiges erwerben kann. Gerade da haben auch die Modefirmen haben aufgerüstet.

Les clasiques - klassische Essentials

In Frankreich in eine Modeboutique zu gehen, lässt noch heute mein Mamaherz aufblühen.

Nach Farben und Geschlecht sortiert, hängen hübsche Kleidungsstücke vielmals farblich sortiert auf Bügeln. Meist in den Tönen pudrige Pastellfarben. Für die kleineren Buben hellblau, zartes grün, gelb, aber auch dunkelblau, beige, hellgrau oder weiß. Alleine der Anblick strahlt schon eine Ruhe aus.

Aber auch ein Blick nach Großbritanien lohnt sich. Als bestes Beispiel dienen die kleinen Royals. Duchess Kate kleidet ihre Sprösslinge gerne in klassische Kindermode von Englischen kleinen Label oder aber auch aus dem royalen Spanien.

Allgemein findet Ihr bei den Royals einen guten Eindruck in die klassische Kindermode. Ja, und dabei sind sie alles andere als abgehoben.

Auch ein kleiner Prinz George spielt gerne auf Wiesen, im Garten und hat natürlich seine Schuluniform.

Dieser Stil gleicht oftmals dem unseren und auf dieser Basis habe ich Euch eine Liste zusammengestellt für die klassische Bubengarderobe

Die klassische Jungengarderobe

Ohne Hemden geht bei unserem Sohn, der von einer lieben Followerin (Wienlady) den süßen Spitznamen "kleiner Lord" bekommen hat gar nichts. Im Alltag träger er dazu gerne eine Chino oder auch mal eine Jeans. Hosenträger helfen ihm, ohne Gürtel auszukommen. Darüber eine Strickjacke, ein Pullover oder gerne auch ein Jackett.

 

Im Sommer trägt er statt Chino gerne kurze Hosen aus Stoff. Alles andere bleibt. Ergänzt wird das ganze durch  Kniestrümpfe.

 

 

Die Schuhe sollten auch stets klassisch sein. Aus hochwertigem Leder oder Canvastoff. Wir lieben Brogues mit Budapester Muster im Frühjahr und Herbst, elegante Sandalen oder Stoffschühchen aus Canva und Lederstiefeletten auch mit Budapestermuster im Winter.

 

Bei den Jacken greifen wir gerne auf mehrere Exemplare zurück.

Ein Mantel für den Restaurantbesuch, Gottesdienst oder auf Festen, die Wachsjacke von Barbour bei Ausflügen und am Meer und im Winter eine Daunenjacke die nicht nach Michelinmännchen aussieht. Bei den Französen werden wir immer fündig.

Ganz wichtig ist auch das Darunter! Nichts ist hässlicher, als wenn unter einem stilvollen Outfit grellfarbene Hemdchen hervorblitzen oder Socken mit Comicmustern.

Auch da lieben wir es einfach gehalten

Mit blau, beige, weiß macht ihr nichts falsch.

Liste aller wichtigsten Essentials

Das hört sich jetzt nach  sehr viel an zudem teuer und aufwendig.

Ist es aber nicht, wenn ihr beim Einkauf auf die Kombinationsmöglichkeiten achtet. Wir kaufen gerne auch Preloved.

 

Nun zur Liste

 

Meine Empfehlungen für die Basisgardarobe auf einen Blick

Drei bis vier Hemden. Unifarben ohne große Aufdrucke. Kleine Stickereien, wie beispielsweise eine franz. Lilie wirken aber edel

Zwei bis drei Chinos in blau und beige

Zwei Jeans

Zwei paar Hosenträger in dunkelblau und beige

Klassische Pullover mit V Ausschnitt in dunkelblau, beige, aber auch gerne in pudrigen Tönen.

Strickjacken in denselben Farben oder auch mal in Rot, Grün etc... um etwas Farbe reinzubringen.

Ein bis zwei Jackett

Ein Wollmantel, Caban oder Trenchcoat, eine Wachsjacke und für den Winter eine elegantere Daunenjacke.

 

(Knie) strümpfe in gedeckten Farben

Welche Label?

Hier habe ich Euch schon die schönsten französischen Kinderlabel vorgestellt.

 

Ergänzen möchte ich diese durch folgende

 

Viel Freude beim Einkleiden Eures kleinen Prinzen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

My Author business


Guestbook

Kommentare: 2
  • #2

    Pfalz Perle (Freitag, 08 Oktober 2021 11:54)

    Liebe Daniela,
    wie wunderschön dein Blog jetzt in neuem Design erstrahlt! Ich freue mich, dass du so umfangreich und auch mit so tollen, liebevoll ausgewählten Bildern über den Grandmillennial Stil schreibst. Ich lasse dir die besten Wünsche hier und eine herzliche Umärmelung. S.

  • #1

    Damaris (Montag, 21 Dezember 2020 22:09)

    Liebe Daniela,

    vor kurzem bin ich auf deinen Blog gestoßen. Einmal, weil auch ich diesen Lebensstil ganz irdisch pflege und Frankreich sehr liebe, aber vor allem hat es mich zutiefst gefreut, in dir eine Schwester im Glauben an unseren Herrn und Heiland Jesus Christus gefunden zu haben. Seitdem schaue ich noch lieber vorbei.
    Ich möchte dich hiermit ermutigen, weiter so zu schreiben wie du es tust! Es war vielleicht nie nötiger als aktuell! Möge ER dich und vor allem das Geschriebene segnen!
    ER kommt bald!!
    Liebe Grüße aus dem Ruhrgebiet