· 

Wie richte ich meinen Garten im Grandmillennial - Style her?

Unser Poolbereich im Grandmillennial-Style
Unser Poolbereich im Grandmillennial-Style

 (enthält unbeauftragte  Werbung*)

Mein Garten im Grandmillennial - Style ist für uns als Familie eine Ruheoase. 

 

Nachdem ich nun seit vier Monaten krank bin, es langsam aber ein wenig besser wurde, verspürte ich den Wunsch, unseren Garten wie jedes Jahr etwas herzurichten. 

 

 

Doch was benötige ich für einen Garten im Grandmillennial-Style? 

Korb, Bambus und viel Stoff

Ein Buch lesen auf der Porch im Grandmillennial - Style
Ein Buch lesen auf der Porch im Grandmillennial - Style

Gestehen wir uns ein, die letzten Monate der Pandemie haben viele Menschen zurück geworfen. 

Auch wenn wir noch so positiv mit der Pandemie umgehen, hat diese Zeit bei den Meisten ihre Spuren hinterlassen.

Kein Wunder, dass wir uns in die alte Geborgenheit unserer Eltern und Großeltern zurück sehnen.

Die Erinnerung an das gemütliche Zuhause und einen Ort der Geborgenheit.  

Diese Sehnsucht beeinflusste wohl auch den Grandmillennial - Style. 

Nicht nur im Haus, sondern auch im Garten zieht sich dieser Stil bei uns wie eine Linie fort. Allerdings schon eine ganze Weile länger, als der Stil existiert :-) 

Weiß und Blau

Klassisches Table Setting im Grandmillennial - Style
Klassisches Table Setting im Grandmillennial - Style

Am meisten gefallen mir dabei die typischen natürlichen Materialien. Durch das blaue Wasser des Pools geprägt, mit vielen blauen Schattierungen und Weiß. Dazu kommt Korb, Rattan, Seegras und viel Grün. 

Outdoor - Dinner

Korb, Bambus und Chinoserie gehören unbedingt zum Grandmillennial-Style
Korb, Bambus und Chinoserie gehören unbedingt zum Grandmillennial-Style

Meine liebste Farbkombination beim Interior ist und bleibt, seit meiner ersten Wohnung vor 23 Jahren, das klassische Blau - Weiß in Kombination mit Braun und Creme. Eigentlich zum Schmunzeln, aber ich liebe es, wenn die Einrichtung selbst mit der Farbe des Himmels harmoniert.

Unsere gemeinsamem Mahlzeiten nehmen wir im Sommer regelmäßig im Freien ein. Gerne decken wir dabei schön ein, vor allem wenn Besuch kommt. 

Besonders gefällt mir dazu Porzellan in Chinoiserie Muster oder Stoffe bzw. Porzellan mit pastoralen Szenen, aber auch klassisch Weißes mit und ohne Goldrand. 

Auch im Winter liebe ich einen Espresso im Garten
Auch im Winter liebe ich einen Espresso im Garten

Ein elegant gedeckter Tisch bereitet gerade jetzt in Zeiten der Pandemie besonders viel Freude. 

Tischdecke und Stoffservietten gehören genau wie Gläser, Porzellan und Serviettenringe dazu.

Im Garten darf aber ales ein wenig robuster sein. 

Daher entschied ich mich in diesem Sommer für eine weiße, bügelfreie Tischdecke und Stoffservietten aus Leinen, die aufgehängt schön trocknen.

Ein Tipp meiner Mama war, jetzt wo ich noch länger gesundheitlich angeschlagen bin, dringend auf bügelfreie Stücke zu achten. 

Robuste und dennoch elegante Materialien im Garten

Besonders liebe ich mein Besteck mit Bambusgriffen. 

Es stammt aus den 60/70 und ist bei den Grandmillenials in den USA gerade groß in Mode. 

Allerdings ist es in Europa leider noch kaum zu finden, aber ich bin sicher, das dürfte sich bald ändern. 

So schön wie es sich einfügt, kommen gewiss manche Händler dem Trend nach. 


Laternen und Korbmöbel

Korbmöbel (auch Rattan genannt) sind und bleiben auf einer Porch einfach die erste Wahl. Sie sehen fein aus, sind pflegeleicht und zusätzlich bequem. Perfekt für einen entspannten Tag. Vielleicht wie hier mit einem Buch?

Wie im Film eine Porchswing

Das Trellismuster ist ein wichtiger Bestandteil des Grandmillenial - Style
Das Trellismuster ist ein wichtiger Bestandteil des Grandmillenial - Style

Auch ein Klassiker auf der Veranda, ist die sogenannte Porchswing. (Porch engl. Veranda) 

In den USA darf diese auf keiner Porch fehlen. 

Mir persönlich gefällt am Besten eine aus verspieltem Eisen, so passt sie wunderbar zu unseren südfranzösischen Wurzeln. Dieser ergänzt sich übrigens sehr gut mit dem Grandmillennial-Style.

Blaue Ornamente und Vichykaro

Meine erste Geschwister Kollektion passend zum Grandmillennial-Style
Meine erste Geschwister Kollektion passend zum Grandmillennial-Style

Stoffe und Muster geben den letzten Schliff. 

Besonders gefallen mir weiße Ornamente auf blauem Hintergrund. Allen voran das Trellismuster. Oder auch wie im Inneren des Hauses, das klassische Toile-de- Jouy. Ergänzt mit Vichykaro die perfekte Wahl.

Hier seht ihr übrigens meine Kinder in meiner ersten Grandmillennial - Style Kollektion für Geschwister, die im nächsten Jahr, wenn gesundheitlich wieder alles wie geplant läuft, online gehen wird. 

Outdoor Teppiche

Ein Outdoorteppich ergänzt den Grandmillenial-Style auf der Porch
Ein Outdoorteppich ergänzt den Grandmillenial-Style auf der Porch

Um auf der Veranda ein wenig Gemütlichkeit einziehen zu lassen, haben wir uns einen Outdoorteppich bei einem bekannten amerikanischen Herstellers gekauft. Eine absolute Empfehlung und so viel pflegeleichter als zuerst gedacht.

Hier erschien in einem Magazin der Bunte eines der bekanntesten Grandmillennials der USA. Alice Naylor -Leyland.

 Einer meiner Liebsten Grandmillenials

Besonders schön eignen sich zu diesem Stil übrigens Hortensien und für die Abendstunden Laternen aus Holz. 

Auch fein sehen dazu Gläser mit Band aus Seegras aus. Hier allerdings mit grünem Porzellan 

Bei den Accessoires wie Fußmatten orientierte ich mich übrigens am französischen Stil. Besonders gut kommt dabei Efeu zur Geltung. 

Genau wie Eisenmöbel und Mosaiktische. Hier mein neues Buch über das ich noch berichten werde. Provence Style von Shauna Varvel

Ebenso edel wirken Lampen im Laternenstil aus Gußeisen.

Die Fleur-de-Lys darf natürlich auch nicht fehlen. Hier als Stab mit Porzellankugel im Blumenbeet

Der méditerrané Grandmillennial - Style wird bei uns im Poolbereich übrigens durch elegante Eisenmöbel ergänzt. 

Oder wie hier bei einem Kindergeburtstag auf dem Rasen mit Rosendecke und englischem Porzellan. 

Auch Blumen und Pflanzen dürfen nicht fehlen. Bei uns blühen viele Rosen, aber auch Feigen, Pfirsische und vieles andere.

Lavendel, Wasser und Sommerkleid mit Porzellanprint schließen das Ganze ab.

Habt ihr diesen Stil schon für Euch entdeckt und wenn ja, wie setzt ihr diesen um? 










Dieser Artikel enthält unbeauftragte Werbung. Alle Produkte wurden von mir selbst gekauft und bezahlt. Auch sind alle Erwähnungen freie Empfehlung von mir persönlich ohne jegliche Kooperation.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

 

 

Mein Name ist Daniela und ich arbeite als freie Autorin. (Link zu meiner geschäftlichen Homepage) 

Als verheiratete Mutter von drei Kindern, kam ich im Herbst 2019 aufgrund meiner französischen Wurzeln, auf die Idee Deutschlands erstes Deutsch-Französisches Familienmagazin mit dem Schwerpunkt Frankreich, Lifestyle, Stil und christlichem Glauben zu launchen. 

Aber er hat sich weiterentwickelt. 

Nun habe ich Europas ersten Blog über den neuesten Trend, dem Grandmillennial Style

 

 

Lasst Euch inspirieren von den schönsten Seiten beider Länder und darüber hinaus.

Eure

𝓓𝓪𝓷𝓲𝓮𝓵𝓪

 

 

 

  

FR    

Bonjour, 
 je m´apelle Daniela et je travaille en tant que rédactrice indépendante. 

En tant que mére mariée de trois enfants, en raison de mes racines francaise, j`ai eu l`idee de lancer le premier magazine familial franco - allemande à l`automne 2019, avec un accent sur la France, le style de vie, le style grandmilleniare, le style et la foi chrétienne. Laissez-vous inspirer par les plus beaux côtés de deux pays et au-delà.

Bien à vous

Daniela


My Author business


Impressions about our Grandmillannial Living


Guestbook

Kommentare: 1
  • #1

    Damaris (Montag, 21 Dezember 2020 22:09)

    Liebe Daniela,

    vor kurzem bin ich auf deinen Blog gestoßen. Einmal, weil auch ich diesen Lebensstil ganz irdisch pflege und Frankreich sehr liebe, aber vor allem hat es mich zutiefst gefreut, in dir eine Schwester im Glauben an unseren Herrn und Heiland Jesus Christus gefunden zu haben. Seitdem schaue ich noch lieber vorbei.
    Ich möchte dich hiermit ermutigen, weiter so zu schreiben wie du es tust! Es war vielleicht nie nötiger als aktuell! Möge ER dich und vor allem das Geschriebene segnen!
    ER kommt bald!!
    Liebe Grüße aus dem Ruhrgebiet