· 

Stilvolle Masken für Mädchen - Schritt für Schritt erklärt

 

*Werbung/Markenerkennung 

Für den kommenden Herbst, haben wir unserer Tochter ein traumhaft schönes Kleid in Paris anfertigen lassen. 

Klassisch, edel und sehr romantisch. Die Vorderseite ist gesmoked und  mit Eiffelturm-Stickereien verziert.

Dieses habe ich schon auf Instagram vorgestellt und werde bald näher darauf eingehen. 

Gestern Abend fertigte ich ihr für einen Termin mit dem Schulfotograf, eine passende Maske dazu an.

Da ich auf Instagram viele Nachrichten dazu bekommen habe, schreibe ich Euch hier eine kurze DIY - Anleitung.

 

Stilvolle Maske für kleine Mädchen

Die Masken sind schnell genäht und auch für Nähanfänger geeignet. 

Ihr benötigt zwei gleich große Rechtecke aus gutem Baumwollstoff. 

Ich entschied mich für einen Stoff von Christian Fischbacher. 

Die Qualität des Stoffes ist das Wichtigste, da sie ja oft für eine längere Zeit getragen wird. Ausserdem sollte sie kochfest sein.

Unser Stoff ist eigentlich für Bettwäsche geeignet und erfüllt somit die Kriterien.

Da ich kein Schnittmuster habe, kann ich leider keine Größenangabe machen.

Am besten Ihr orientiert Euch an den Masken, die Euren Mädchen am gut passen.

Jedes Gesichtchen ist ja individuell. 

Nun nehmt Ihr die Rechtecke und näht diese an drei der vier Seiten zusammen.

Bevor Ihr den Stoff wendet, schneidet die Überhänge schmal an der Naht ab. Achtet darauf, die Naht nicht zu "verletzen". 

Nun wendet den Stoff. Das sieht dann so aus...

Achtet darauf, dass die Ecken gut gearbeitet sind. Zuvor habe ich auf der linken Seite, den Stoff schmal abgeschnitten, so dass kein Wulst ensteht.

Nun braucht Ihr ca.10-15 Stecknadeln

Dann legt Ihr den Stoff in "Falten". Wie bei einem Fächer. Zu Beginn die eine Seite...

...wenn die Größe passend ist, dann die andere. Achtet auf eine regelmäßige Faltenlegung. Sonst wird die Maske ungleichmäßig

Nun näht Ihr links und rechts die Falten ab. Das ist ganz leicht...

Jetzt folgt die Borte, durch die später das Gummi gezogen wird. Dieses Stück Stoff solte ca 5-6 cm breit und so lange wie die Breite der Maske sein.

Faltet den Stoff in die Mitte hinein, wie auf dem Bild, und bügelt den Stoff gegebenenfalls glatt.

Dann legt Ihr diese Borte um den Rand der Maske herum und näht die Borte fest.

Das Gummi zubinden und vor dem Versäubern den Knoten im Stoff verstecken.

 

Jetzt zieht Ihr mit einer Sicherheitsnadel das Gummi durch und versäubert mit einer Nähnadel und passendem Faden die Enden der Borte.(Leider habe ich ken Bild...)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

 

 

Mein Name ist Daniela und ich arbeite als freie Autorin. (Link zu meiner geschäftlichen Homepage) 

Als verheiratete Mutter von drei Kindern, kam ich im Herbst 2019 aufgrund meiner französischen Wurzeln, auf die Idee Deutschlands erstes Deutsch-Französisches Familienmagazin mit dem Schwerpunkt Frankreich, Lifestyle, Stil und christlichem Glauben zu launchen. 

Aber er hat sich weiterentwickelt. 

Nun habe ich Europas ersten Blog über den neuesten Trend, dem Grandmillennial Style

 

 

Lasst Euch inspirieren von den schönsten Seiten beider Länder und darüber hinaus.

Eure

𝓓𝓪𝓷𝓲𝓮𝓵𝓪

 

 

 

  

FR    

Bonjour, 
 je m´apelle Daniela et je travaille en tant que rédactrice indépendante. 

En tant que mére mariée de trois enfants, en raison de mes racines francaise, j`ai eu l`idee de lancer le premier magazine familial franco - allemande à l`automne 2019, avec un accent sur la France, le style de vie, le style grandmilleniare, le style et la foi chrétienne. Laissez-vous inspirer par les plus beaux côtés de deux pays et au-delà.

Bien à vous

Daniela


My Author business


Impressions about our Grandmillannial Living


Guestbook

Kommentare: 1
  • #1

    Damaris (Montag, 21 Dezember 2020 22:09)

    Liebe Daniela,

    vor kurzem bin ich auf deinen Blog gestoßen. Einmal, weil auch ich diesen Lebensstil ganz irdisch pflege und Frankreich sehr liebe, aber vor allem hat es mich zutiefst gefreut, in dir eine Schwester im Glauben an unseren Herrn und Heiland Jesus Christus gefunden zu haben. Seitdem schaue ich noch lieber vorbei.
    Ich möchte dich hiermit ermutigen, weiter so zu schreiben wie du es tust! Es war vielleicht nie nötiger als aktuell! Möge ER dich und vor allem das Geschriebene segnen!
    ER kommt bald!!
    Liebe Grüße aus dem Ruhrgebiet